Eichhörnchenwald



Der Eichhörnchenwald liegt in Fischen, direkt unterhalb der Schöllanger Burgkirche, gegenüber dem Auwaldsee. Erreichbar ist der Eichhörnchenwald auf verschiedenen Routen (alle beschreibenen Wege sind auch für Gehbehinderte und Rollstuhlfahrer geeignet):

Zu Fuß oder mit dem Fahrrad:
Ausgangspunkt ist der Illerursprung. Sie können rechts oder links der Iller auf sehr bequemen Wegen Richtung Fischen gehen oder fahren. Der Weg rechts der Iller führt zunächst bis Rubi. Dort nutzen Sie bitte die Brücke, um auf die linke Illerseite zu wechseln. Orientierungspunkt ist die Schöllanger Burgkirche, die auf der rechten Siete der Iller auf einem Hügel liegt. Ca. 300 m hinter der Burgkirche geht es links in den Wald Richtung Minigolfplatz Fischen (Hinweisschild). Nach 50 m befinden Sie sich mitten im Eichhörnchenwald.

Mit Bus oder Bahn: Sie fahren mit Bus oder Bahn bis Bahnhof Fischen. Von dort aus sind es nur ein paar Meter durch den Kurpark zum Eichhörnchenwald.

Bringen Sie etwas Zeit und Geduld mit - und vergessen Sie auf keinen Fall das Futter für die Eichhörnchen (Haselnüsse oder Erdnüsse). Begeben Sie sich am besten abseits der Waldwege an eine ruhige Stelle im Wald. Bieten Sie den Eichhörnchen Ihre Leckerchen an. Es wird nicht lange dauern, dann holen sich die putzigen Nager die Nüsse aus Ihrer Hand und vernaschen sie oder vergraben sie in der Umgebung.